Führungskräfte Coaching

Führungskräfte Coaching – Was ist das?

Führungskräfte Coaching unterstützt Menschen mit Führungsverantwortung bei ihrer Weiterentwicklung. Es ist eine sehr individuelle und persönliche Form der Beratung. Denn der einzelne Mensch mit seinen speziellen Aufgabenfeldern steht im Fokus.

Ich begleite Sie als neutraler Weggefährte und eine Art „critical friend“. Wir gehen ziel- und ressourcenorientiert vor, damit Sie Antworten auf Ihre Fragen und Lösungen zu Ihren Themen finden. Dabei hinterfrage ich, gebe Impulse und Feedback, rege zur Reflexion an und biete neue Perspektiven. Wir arbeiten mit Ihren vorhandenen und versteckten Stärken, damit Sie Ihre eigene Lösung und Ihren eigenen Weg finden. Dadurch entdecken Sie Ihre Möglichkeiten und Handlungsalternativen. Kurzum, Sie entwickeln sich weiter. Darüber hinaus können Sie natürlich auch bei der Umsetzung der notwendigen Veränderungen auf meine professionelle Unterstützung zählen.

Führungskräfte Coaching

Was ist kein Coaching?

Das liefert mein Führungskräfte Coaching nicht: Gut gemeinte Ratschläge und fertige Lösungen, die bei anderen Menschen vielleicht funktionieren. Denn Coaching muss auf Sie und Ihre soziale Umwelt, in der sie leben und arbeiten, bezogen sein.

Voraussetzungen

Freiwilligkeit

Coaching gelingt nur, wenn Sie sich darauf einlassen und wir uns gegenseitig akzeptieren.

„Chemie“

Die Voraussetzung für ein erfolgreiches Coaching ist eine gute Beziehung zwischen mir als Coach und Ihnen als Führungskraft. Oder anders ausgedrückt, die „Chemie“ muss stimmen.

Selbstreflexion

Erstens kommen Sie nur durch die Bereitschaft und Fähigkeit zur Selbstreflexion zu neuen Erkenntnisse. Zweitens eröffnen Ihnen diese wiederum neue Optionen für Ihr Handeln und berufliches Wirken.

Ganzheitlichkeit

Sie stehen als ganzer Mensch im Mittelpunkt des Coachings. Dazu gehört nicht nur Ihre berufliche, sondern auch Ihre private Persönlichkeit.

Offenheit und Vertrauen

Durch meine Rolle als externer Coach ist von vornherein die notwendige Distanz zum Arbeitgeber vorhanden. Zudem sind Vertraulichkeit und gegenseitige Wertschätzung oberstes Gebot. Damit können Sie offen und vertrauensvoll sprechen, auch über für Sie „heikle“ Punkte.

Transparenz

Was passiert, das haben Sie jederzeit in der Hand. Außerdem können sich sicher sein, dass das Coaching ohne Manipulationsversuche erfolgt.

Professionalität

Um Führungskräfte zu coachen, reichen Berufs- und Lebenserfahrung nicht aus. Als professioneller Coach bringe ich überdies psychologische, systemische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit.

Wie läuft ein Führungskräfte Coaching ab?

Jedes Führungscoaching ist anders, denn ich stimme es individuell auf Sie als Führungskraft ab. Anfangs nennen Sie in einem Erstgespräch Ihren Anlass und formulieren Ihre Ziele. Zudem vereinbaren wir einen zeitlichen Rahmen. Übrigens kann das auch eine „100-Tage-Begleitung“ sein. Danach treffen wir uns in einem gemeinsam festgelegten Rhythmus. Dabei sind meist halb- bis eintägige Coachings sinnvoll. Wenngleich die Anzahl der Termine von Ihren Zielen abhängig ist und von Ihnen bestimmt wird. Überdies bleibt die Initiative zum Verstehen und Lösen Ihrer Situation, das Treffen von Entscheidungen und das Tempo stets bei Ihnen. Das Führungscoaching kann auch durch Treffen per Telefon oder Videokonferenz ergänzt werden.

Methoden

Sie sind bei mir in guten Händen. Denn Sie profitieren nicht nur von meiner langjährigen Berufs- und Führungserfahrung. Durch eine fundierte akademische Ausbildung steht mir ein umfangreiches Repertoire an individualpsychologischen und systemischen Techniken und Methoden zur Verfügung. Zum Beispiel: Inneres Team, lösungsorientierte Fragetechniken, persönliche Antreiber, „Lebensstil“-Arbeit, Persönlichkeitstypologie, Prägungen, Simulation von Gesprächssituationen, Systemskulptur, Ressourcenarbeit, Timeline usw.

Einsatzfelder und Anlässe

Wann ist berufliches Coaching sinnvoll? Dafür gibt es eine Vielzahl von Anlässen. Denn es gibt viele Felder bei denen sich Coaching als wirkungsvoller Hebel erwiesen hat. Dementsprechend können konkrete Themen zum Beispiel lauten:

Übernahme einer Führungsposition

  • Was hilft mir dabei einen guten Start zu schaffen?
  • Wie finde ich meinen persönlichen Führungsstil ohne mich zu „verbiegen“?
  • Wie positioniere ich mich als Chef?
  • Welche Verhaltensalternativen stehen mir in Führungssituationen zur Verfügung?
  • Wie gelingt es mir, dass meine Anweisungen umgesetzt werden?
  • Was kann ich tun, um mein Selbstmanagement zu verbessern?
  • Wie kann ich meine Selbstwahrnehmung verbessern?
  • Welche Differenzen gibt es zwischen Selbstbild und Fremdbild?

Wechsel vom Kollegen zum Vorgesetzten

  • Wie bereite ich mich auf die neuen Aufgaben vor?
  • Wie finde ich die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz?
  • Welche persönlichen Ressourcen kann ich noch besser nutzen?
  • Passen meine eigene Haltung und Einstellung zu meiner neuen Rolle?

Umgang mit Konflikten

  • Wie gehe ich mit Konflikten zwischen meinen Mitarbeitern um?
  • Wie löse ich Konflikte, die ich selbst mit einem Mitarbeiter, Vorgesetzten oder Kollegen habe?
  • Was ist meine eigene Rolle im Konflikt?
  • Welche Kompetenzen kann ich ausbauen, um konstruktiv mit Konflikten umzugehen?
  • Wie führe ich ein Konfliktgespräch?
  • Welche Lösungsalternativen kann ich entwickeln?

Führen von schwierigen Mitarbeitern

  • Was genau empfinde ich als schwierig und was ist mein Anteil daran?
  • Welche alternativen Handlungsmöglichkeiten habe ich im Umgang mit schwierigen Mitarbeitern?
  • Was kann ich tun, um problematische Beziehungen zu anderen zu verbessern

Veränderungsprozesse im eigenen Verantwortungsbereich durchführen und begleiten

  • Was verändert sich für mich selbst?
  • Wie gehe ich mit veränderten beruflichen Anforderungen um?
  • Wie nehme ich meine Mitarbeiter bei der Einführung und Umsetzung mit?
  • Durch welche Maßnahmen kann ich Widerstände reduzieren?
  • Gibt es Widerstände, die ich durch mein eigenes Verhalten erzeugt habe?

Erhalt der physischen und psychischen Gesundheit

  • Wie bleibe ich gesund und stärke meine Resilienz?
  • Wo sind meine Grenzen und wie erkenne ich diese?
  • Wie setze ich anderen Grenzen?
  • Wie gehe ich mit Stress um?
  • Warum bin ich überfordert, erschöpft und lustlos?
  • Wo und wie kann ich Energie auftanken?
  • Habe ich eine klare Trennung zwischen Job und Freizeit?
  • Wie gelingt es mir, dem Druck in der Sandwichposition zwischen meinem Vorgesetzten und meinen eigenen Mitarbeitern standzuhalten?
  • Wie gehe ich mit Arbeitsüberlastung und steigendem Leistungsdruck um?

Wenn Sie sich beruflich weiter entwickeln wollen, nutzen Sie die Unterstützung eines Coaches. Werden Sie also jetzt aktiv! Dabei stehe ich Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung. Greifen Sie einfach zum Hörer oder schicken Sie mir eine Nachricht.