Fördermittel

Zuschuss durch Fördermittel

Unterschiedliche Fördermittel-Programme bezuschussen die Inanspruchnahme von Unternehmensberatungen. Wenn Sie bestimmte Kriterien erfüllen, können Sie bis zu 50 bzw. 80 Prozent Zuschuss zu den Beratungskosten erhalten. Daher sollten auch Sie diese Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Fördermittel

I. ESF-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch

Es ist wichtig, nachhaltige Lern- und Veränderungsprozesse in Unternehmen anzustoßen. Aus diesem Grund unterstützt das ESF-Programm unternehmensWert:Mensch (uWM) klein- und mittelständische Unternehmen. Hierzu setzt das Programm auf professionelle Prozessberatung unter Beteiligung der Beschäftigten. Weitere Informationen finden Sie auf den Programmseiten von unternehmensWert:Mensch oder im offiziellen Flyer.

unternehmensWert Mensch

II. ESF-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch plus

Als Unternehmerin und Unternehmer benötigen Sie nachhaltige Strategien und neue Konzepte. Nur dann können Sie Chancen der Digitalisierung erkennen und erfolgreich einsetzen. Deshalb setzt das ESF-Programm unternehmensWert:Mensch plus an dieser Stelle an. Denn es fördert betriebliche Lern- und Experimentierräume. Genauer gesagt entwickeln Sie in einem beteiligungsorientierten Lernprozess Lösungen für die digitale Transformation. Außerdem testen Sie innovative Arbeitskonzepte. Eine professionelle Prozessberatung unterstützt Sie dabei. Hier erfahren Sie mehr

Prozesseraterin unternehmensWertMensch plus

III. Potentialberatung für Unternehmen in NRW

Mit der Potenzialberatung heben Sie heute Ihre Ressourcen für die Arbeit von morgen. Das Programm unterstützt mittelständische Unternehmen in Nordrhein-Westfalen mit professioneller Beratung. Erstens erkennen Sie unentdeckte Ressourcen. Zweitens analysieren Sie die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens. Drittens entwickeln Sie konkrete Maßnahmen. Letztlich stärken Sie so die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens. An dem gesamten Prozess sind Ihre Beschäftigten beteiligt. Sie möchten Lösungswege erarbeiten, um notwendigen Schritte zur Veränderung in Ihrem Unternehmen einzuleiten? Für weitere Informationen stehen Ihnen die Programmseite von Potentialberatung NRW oder der offizielle Flyer zur Verfügung. Auch ich beantworte gerne Ihre Fragen zu diesem Fördermittel.

IV. Förderung unternehmerischen Know-hows

Anfang 2016 wurde die bundesweite Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen neu ausgerichtet. Zum einen richtet sich die „Förderung unternehmerischen Know-hows“ an junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen). Zum anderen fließen Fördermittel auch an Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmern). Förderfähig ist die allgemeine Beratung zu wirtschaftlichen, personellen sowie organisatorischen Fragen der Unternehmensführung. Außerdem wird die „spezielle“ Beratung gefördert. Darunter fällt die Beratung von Unternehmen, die von Frauen, Migranten oder Personen mit anerkannter Behinderung geführt werden. Weitere Informationen finden Sie bei mir, auf der Programmseite von Förderung unternehmerischen Know-hows oder im offiziellen Flyer.

V. Bildungsscheck des Landes NRW

Das Motto lautet „Fit für die Arbeit der Zukunft“. Genauer gesagt fördert das Programm die Beteiligung an beruflicher Weiterbildung von Beschäftigten aus kleinen und mittleren Betrieben. Das Förderprogramm „Bildungsscheck“ gibt es seit vielen Jahren in Nordrhein-Westfalen. Dahinter steht das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS).  Für weitere Informationen rufen Sie mich gerne an oder besuchen Sie die Programmseiten der Weiterbildungsberatung

Ich bin für die Förderprogramme autorisiert beziehungsweise zugelassen. Für ein unverbindliches Erstgespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ein Anruf oder eine E-Mail genügen.